hotline
0180-11 55 150
3,9 Ct./Min. a.d.dt.FN, max. 42 Ct./Min. MF*

Eifersucht – ein schleichender Feind

Wir alle werden mindestens einmal in unserem Leben mit Eifersucht konfrontiert. Wie entsteht dieses Gefühl und wozu führt es? Wir erklären Ihnen, womit Sie es zu tun haben. Man muss ja den Feind kennen, wenn man ihn bekämpfen will!

Eifersucht begleitet uns ein Leben lang. Sie folgt uns immer und überall hin. Passen Sie nicht auf, dann packt sie zu und macht Ihr Leben zur Hölle. Sie kriecht durch Ihre Gedanken wie ein nagender Wurm und mischt sich in Ihre Gespräche ein. Sie benimmt sich so, als ob sie das Wichtigste in Ihrem Leben ist. Häufig ist die Folge von Eifersucht andauernder Streit, wenn durch die Wohnung etwa Geschirr fliegt und Beleidigungen vorgebracht werden. 

Eifersucht bei Kindern

Eifersucht sucht sich ein heimliches Plätzchen in Ihrem Leben mitunter in der frühen Kindheit, wenn Sie sich vor ihrem Gift gar nicht schützen können. Sie schleicht sich leise an Sie heran und flüstert ins Ohr: «Sieh mal, deine Mutter gibt dem Nachbarskind Mascha Bonbons! Sie liebt dich nicht! Mascha gefällt ihr besser!» Sie können das zwar bald vergessen, aber die Eifersucht wird hartnäckig sein. Wenn Ihr Vater die Schwester auf den Arm nimmt oder Ihre Mutter den älteren Bruder lobt, reagieren Sie gleich eifersüchtig, weil Sie Angst haben, dass die Beziehung zu Ihren Eltern durch die Geschwister gefährdet wird. Sie sind ja die Nummer eins in der Familie und wollen die Aufmerksamkeit und die Liebe Ihrer Mutter und Ihres Vaters mit niemandem teilen. Die Eifersucht triumphiert! 

Viele eifersüchtige Kinder fühlen sich beleidigt und weinen. Dieses Gefühl kann aber auch in Handgreiflichkeiten und Quälereien ausarten. Manche Kinder können z. B. ihre angeblichen Rivalen an den Haaren ziehen. Im schlimmsten Fall tragen sie das ihren Eltern ihr ganzes Leben lang nach. 

Eifersucht in der Freundschaft

Ihre Eifersucht wird Sie ständig begleiten: im Kindergarten, in der Schule, in der Uni und am Arbeitsplatz. Und sie wird dabei immer stärker werden. Haben Sie einen Busenfreund bzw. eine Busenfreundin? Sehr gut! Die Eifersucht ist schon da und flüstert: «Sie ruft dich den ganzen Tag nicht an! Diese Verräterin hat bestimmt jemanden anderen gefunden. Ruf sie an und sag ihr alles, was du darüber denkst!» Wenn Sie auf diese Provokation eingehen, wird Ihre Freundschaft in die Brüche gehen. 

Sie wollen, dass ihre Freundin immer für Sie da ist. Plaudert sie zwanglos mit anderen Menschen, empfinden Sie vielleicht seelischen Schmerz, der sogar körperliche Beschwerden verursachen kann. Sie sind außer sich vor Wut, wenn sie auf Ihre Anrufe und SMS nicht antwortet oder keine Lust hat, mit Ihnen ins Kino zu gehen. Und wenn Sie zufällig erfahren haben, dass Ihre Freundin mit jemand anderem ihre Geheimnissen und ihre tiefsten Gedanken teilt, dann wird Ihre Freundschaft zu Ende gehen. 

Eifersucht in der Partnerschaft 

Durch Eifersucht können Sie auch das Verliebtsein gar nicht genießen. Sie haben immer einen neuen Plan! Sie müssen unbedingt alle Accounts des Partners in sozialen Netzwerken nach „verdächtigen“ Personen und Mitteilungen überprüfen, sein Handy kontrollieren, seine Taschen durchsuchen und seine E-Mails lesen. Quälen Sie seine Freunde und Bekannten mit Fragen. Engen Sie den Partner ein, beschneiden Sie seine Freiheit und terrorisieren Sie ihn! Er soll immer pünktlich nach Hause kommen. Halten Sie ihm jede Verspätung vor! Und vergessen Sie auch nicht, ihm eine Szene zu machen. Verlangen Sie von ihm, alle weiblichen Kontakte aus seinem Handy zu löschen. Er darf ja keinerlei Kontakt zu seinen Ex-Frauen, Schulfreundinnen, Verwandten, Kolleginnen und anderen weiblichen Bekannten haben.

Ihre Empörung muss grenzenlos sein. Heulen Sie und raufen Sie sich die Haare aus! Rufen Sie potenzielle Rivalinnen an und drohen Sie, sie an den Haaren zu ziehen und ihnen das Gesicht zu zerkratzen. Wenn Ihnen das alles nicht mehr genügt, dann können Sie ständig hinter ihm her spionieren und seine Gespräche abhören. Man kann auch Videokameras im Haus installieren, um jeden einzelnen Schritt des Partners zu überwachen. Dann werden Sie garantiert Ihr Ziel erreichen: Ihr Partner wird Sie verlassen, und Sie werden alleine bleiben. 

Eifersucht bei Eltern

Haben Sie Ihre Emotionen in den Griff bekommen und Ihre Liebe erhalten, dann stehen Sie bald vor einer neuen Belastungsprobe. Stellen Sie sich nur vor: Sie haben ein langersehntes Baby zur Welt gebracht. IHRE Tochter oder IHR Sohn! Sie kümmern sich um das Kind und schenken ihm Ihre ganze Liebe. Dann wird es größer und hat schon Freunde, neue Interessen und Hobbys. Sie verlieren allmählich Ihren Einfluss auf sein Leben. Er/sie liebt und ehrt nicht nur Mutter und Vater, sondern auch andere Menschen. Wie werden Sie darauf reagieren? Im schlimmsten Fall wird Ihre Eifersucht Sie in eine zänkische, herrschsüchtige und lästige Person verwandeln.

Ihrer Meinung nach sind dann alle Freunde des Kindes Nichtstuer, Drogenabhängige und Alkoholiker. Hobbys werden Sie als Nichtstun bezeichnen. Er/sie sollte ja mehr Zeit mit den Eltern verbringen! Das Schlimmste ist, dass er/sie sich in jemanden verlieben kann. Dann muss man die eigenen Interessen mit allen nur möglichen Mitteln verteidigen. Die Eifersucht wird Sie auf den Gedanken bringen, wie man am besten die Schwiegertochter oder den Schwiegersohn beleidigen kann, um einen Keil zwischen die frischgebackenen Eheleute zu treiben. Es gibt sehr viele Möglichkeiten, aber das Ergebnis Ihrer Bemühungen wird traurig sein: Ihr Sprössling kann bald Ihrer „Liebe“ und Ihrer „Sorge“ überdrüssig werden und Sie für immer aus seinem Leben verbannen. 

Die verzehrende Eifersucht 

Sie sollten die zerstörerische Kraft der Eifersucht nicht unterschätzen. Wenn Sie Ihrer Eifersucht freien Lauf lassen, zerstören Sie eigenhändig Ihr Leben. Sie bemerken nicht, wie Sie beginnen, alle als Ihr persönliches Eigentum zu betrachten. Ihre Freunde, Kollegen, Verwandte, Bekannte und sogar Ihre Haustiere bezeichnen Sie mit nur einem Wort: «MEIN»! Man kann Sie mit einem Geizhals vergleichen, der seinen Schatz vor anderen Menschen versteckt. Denken Sie darüber nach, was Sie alles anrichten können! Die Familien, wo krankhafte Eifersucht vorkommt, können einfach nie richtig glücklich sein. Eifersüchtige Männer schlagen ihre Frauen und eifersüchtige Frauen schlagen ihre Kinder. 

Sie verdienen ein besseres Leben! Sagen Sie der Eifersucht Ihr entschlossenes „Nein!“ Wir wissen, dass es ziemlich schwer ist, dieses Gefühl loszuwerden. Wenn Sie dabei Unterstützung brauchen, sind unsere Experten immer bereit, Ihnen zu helfen.

Weitere Artikel