hotline
0180-11 55 150
3,9 Ct./Min. a.d.dt.FN, max. 42 Ct./Min. MF*

Magie der Karten: Der Weg ins Glück

Magie der Karten
Mit Kartenspielen ist ein Aberglaube verbunden. Man sagt: Glück im Spiel, Unglück in der Liebe. Kartenlegen ist aber auch ein Schlüssel zu den Geheimnissen, die uns im Alltag umgeben. Hierin liegt die tiefe Bedeutung, das eigentliche Herzstück.

Sind Sie abergläubisch? Sie spielen (vielleicht auch um ein bisschen Geld), haben plötzlich Glück und es bleibt Ihnen hold. Das Gegenteil: Sie sind kein Anfänger, haben kein Glück. Sie können es wieder zurück erobern, wenn Sie vom Tisch aufstehen und sich zusammen mit dem Stuhl, auf dem Sie sitzen, dreimal drehen. Alles nur Aberglaube?

Ein Chinese war der erste Spieler

In der Tat sind die Karten, die für Patiencelegen verwendet werden, eine der günstigsten und zuverlässigsten Informationsquellen. Die Einfachheit der Spielkarten macht sie zu einer idealen Form der Verdeutlichung unserer Gedankenbilder, auf denen die Grundmuster der Kartenwerte gelegt werden. Die am weitesten verbreitete Version ist, dass die Karten zum Wahrsagen zum ersten Mal in China erschienen sind. Entsprechend den schriftlichen Quellen spielte Imperator Mu-Tsun kurz vor Beginn des Jahres 969 unserer Zeitrechnung mit seiner Frau Dominokarten. Dieses Spiel war dem modernen Kartenspielen sehr ähnlich.

Die erste detaillierte Beschreibung von Spielkarten findet sich im Jahr 1377. Es war der Schweizer Mönch Johannes Rheinfelden aus Basel, der ein Spiel aus 52 Karten mit 10 Bildern sowie drei Karten mit dem Konterfei von Figuren in schwarz und rot veröffentlichte.

Die Verbindung zwischen Karten und Astrologie

Es ist bekannt, dass ein einfaches Kartenspiel aus vier Farben besteht. Jede Farbe umfasst zehn Augenkarten von zwei bis zehn und ein Ass, und drei Hofkarten – Bube, Dame, König. Vier Farben der Spielkarten entsprechen vier Farben von Tarotkarten.

Es gibt eine Verbindung zwischen Karten, Jahreszeiten und der Astrologie. So entsprechen 52 Karten den 52 Wochen eines Jahres. Vier Farben entsprechen vier Jahreszeiten. Karo wird astrologisch durch Erdzeichen präsentiert: Jungfrau, Stier und Steinbock. Vertreter der Luftzeichen – Wassermann, Waage und Zwilling  - sind durch Pik vertreten. Herz ist mit den Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische verbunden. Und schließlich Kreuz, vertreten durch Schütze, Löwe und Widder, es verkörpert das Feuer. Und: Die zwölf Tierkreiszeichen entsprechen zwölf Monaten eines Jahres, sowie den zwölf Hofkarten in einem Kartenspiel.

Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass die Karten für das Wahrsagen nicht zum Spielen und Spielkarten nicht für die kosmische Arbeit verwendet werden sollen. Grund: Karten für Wahrsagen verlieren sonst ihre Energie. Eine einzelne Karte kann Ihnen zu einem bestimmten Ereignis oder einem  Lebensgefühl Auskunft geben. Erfahren Sie, was in Liebe, Job und Finanzen passieren wird. Vertrauen Sie den erfahrenen Beratern.